Andrea Dorenbeck

  • Gebo­ren 1966 in Stad­tha­gen
  • Abitur 1986 in Rin­teln
  • Psy­cho­lo­gie­stu­di­um in Bie­le­feld
  • Tätig­kei­ten in Pra­xen und ver­schie­de­nen Insti­tu­tio­nen als Psy­cho­lo­gin
  • Prü­fung zur staat­lich aner­kann­ten Heil­prak­ti­ke­rin
  • Seit 2009 nie­der­ge­las­se­ne Psy­cho­lo­gin in Bad Eil­sen
  • Seit 2020 Tätig­keits­schwer­punkt in Min­den
  • Ich bin ver­hei­ra­tet und habe zwei Kin­der

Durch ein per­sön­li­ches Schick­sal wur­de ich als Kind sehr geprägt. Hier­durch reif­te in mir den Ent­schluss als Psy­cho­lo­gin tätig zu sein. Gera­de die Behand­lung trau­ma­ti­sier­ter Pati­en­ten liegt mir dadurch am Her­zen. Kör­per­li­che Ver­let­zun­gen, als auch Ver­let­zun­gen der See­le lie­gen lei­der vie­len unse­ren Pro­ble­men zu Grun­de. Wir fin­den sie als Ursa­che bei vie­len zu behan­deln­den Stö­run­gen.

Der Krieg ( die Verletzung ) hat einen langen Arm. Noch lange, nachdem er vorbei ist, holt er sich seine Opfer.

Mar­tin Kes­sel (Deut­scher Schrift­stel­ler 1901 — 1990)